· 

Zeit für Kunst...

Es ist an der Zeit Marketing und Kunst in einem Blog zu vereinen...

Marketing für Künstler und Künstlerinnen
Zeit für den Alltag, die Kunst und das Kunst-Business.

Für manche ist es purer Luxus, sich Zeit für die Kunst zu nehmen. Manchmal aber ist es Lebensinhalt und Teil des Plans, mit der eigenen Kunst tatsächlich Geld zu verdienen. Und das bedeutet, für viele von uns, unsere Zeit noch stärker einzuteilen. Zeit für den Alltag, Zeit für die Kunst und Zeit für Kunst-Business. Ein 3in1 Leben führen.

 

Die "Zeit" hat mich am Jahresanfang so beschäftigt, dass ich sie für die 30 Tage ArtChallenge als Thema ausgewählt habe. Ist dass dann 4in1?

 

30 Tage für ein Kunstprojekt - oder zwei...

Textilkunst
30 Tage ArtChallenge mein Tag 11

Als Organisatorin von zwei 30 Tage ArtChallenges habe ich mich entschieden, bei beiden ArtChallenges (Kurzform: AC) am selben Thema zu arbeiten.

 

Während ich bei der AC eins "nur" Textil arbeite, nutze ich bei der zweiten: Papier und Faden. Mixed Media sozusagen.

 

AC 1 ist 10 x 10 cm, ich stelle den Timer in meinem Handy auf 20 Minuten, wähle einen Faden, einen Stickstich und los geht's. Während der wilden Fahrt treffe ich zügig Entscheidungen - welche Linien werden betont - geht es nur in eine Richtung - wo ergibt sich Struktur - was wird betont, etc.

 

AC 2 hat noch kein festes Format, der Timer steht auf 10 Minuten. Ein Faden - ein Stickstich - und los. Hier spielt durch das Papier die Frage eine Rolle: Wann bricht das Papier - bricht es - wird es weich? Ein spannender Prozess. Die letzte Naht an jedem Stück ist eine rote Naht. Das ist die Lebenslinie.

 

Dokumentation als Kunstprojekt...

Textilkunst
30 Tage ArtChallenge mein Tag 5 der AC zwei

Ein spannendes Zeitdokument entsteht als "Nebenprodukt" auf Instagram. Während der Challenge posten die Teilnehmerinnen ihre Werke auf Instagram mit dem #30tageartchallenge 

 

Durch die deutsch/ englische Kombination war dieser # noch nicht besetzt. Aus diesem Grund sind wir alleine und unsere Arbeiten mischen sich bunt und in einer komplett freien Kombination. 

 

Ich liebe es, am Abend kurz durch die Timeline zu streamen.

 

 

Was wäre, wenn die sich zur selben Zeit begegnet wären?

Spuren im Schnee
Spaziergang 1m 16. Januar. Wer sich hier wohl begegnet ist?

Heute war der 16. Januar 2019 und ich startete das erste Mal in diesem Jahr, einen längeren Spaziergang. Eigentlich sträflich, wenn alles andere wichtiger erscheint, als die Zeit für die eigene Seele.

 

Je stressiger und hektischer es ist, desto wichtiger ist ein Spaziergang in der Natur. Den Stress einfach einpacken und mit ihm spazieren gehen. Zurück kehrt man mit vielen Erkenntnissen und Einsichten.

 

Und was hätten die sich wohl zu erzählen gehabt, wenn sie sich zur selben Zeit am selben Ort getroffen haben, die hier ihre Spuren in Zeit und Raum hinterlassen haben?

Es ist an der Zeit, unsere Geschichte zu erzählen...

Marketing und Kunst vereinen sich
Für mich ist diese Kombination selbstverständlich, viele sehen das anders...

 

 Als Künstlerin werfe ich auf meine Art und Weise einen Blick auf die Zeit. Ich versuche sie zu dokumentieren. Möchte Zeit sichtbar machen. Zeigen wie die Zeit vergeht, voranschreitet, sich die Dinge entwickeln, verändern und vergehen.

 

Zeit ist ein Thema, welches uns alle berührt. Natürlich habe ich Interesse daran, damit ein Publikum zu erreichen, welches sich dann auch für meine Arbeiten interessiert.

 

Und damit kommen wir zum Kunst-Business, welches ich dir hier einmal näher bringen möchte. Wenn es dich interessiert, lies weiter.  

 

 

In der Marketing-Sprache würdest du jetzt von einer Zielgruppe sprechen, statt von einem Publikum.

 

Die führst du dir zunächst einmal ganz genau vor Augen. Wer wird sich für deine Arbeit interessieren, wen möchtest du überhaupt erreichen mit deinen Themen, Inhalten oder Angeboten.

 

Dann überlegst du, was du tatsächlich anbieten möchtest. Sind es deine Werke, gibst du Kurse oder beides? Was lässt sich darüber hinaus noch entwickeln?

 

Wenn du weißt, was du anbieten möchtest, legst du dafür deine Preise fest. Was ist deine Arbeit wert?

 

Und dann kannst du damit beginnen, über dich und deine "Angebote" zu sprechen. Marketing ist wie "Geschichten" erzählen.

 

Was ist die Geschichte deiner Kunstwerke? Wem erzählst du sie wann, wo und wie?

 

Lass es mich wissen, wenn du Gesprächsbedarf hast. Schreib mir einfach eine Nachricht!